Bezahlbares Wohnen

Als eine Art Sofortprogramm würden die Grünen nach der Wahl  fünf Milliarden Euro für 50.000 für neue Sozialwohnungen bereitstellen, damit es für deutlich mehr Menschen bezahlbare Wohnungen gibt.

Eine Schlüsselrolle bei der Schaffung bezahlbaren Wohnraums kommt Städten und Gemeinden zu. Wir wollen die Kommunen bei der Gründung kommunaler Wohnungsbaugesellschaften und bei der Erstellung von Regeln für eine sozial gerechte Bodennutzung unterstützen und die interkommunale Zusammenarbeit stärken, um den Wohnungsneubau zu fördern. Gemeinschaftliches Bauen, gemeinwohlorientierte Wohnungswirtschaft, Werkswohnungsbau, Baugemeinschaften und vielfältige Wohnformen geben unterstützenswerte innovative Impulse für eine soziale Stadtentwicklung. Wir stärken die Kommunen zur Bekämpfung von prekären Wohnverhältnissen mittels einer wirksamen Mietpreisbremse und der Unterstützung bei der Erstellung von qualifizierten Mietspiegeln, schnelleren und schärferen Eingriffsmöglichkeiten bei Zweckentfremdungen und der Wiedereinführung eines Wohnraumaufsichtsgesetzes. Die Erstellung von Mietpreisspiegeln muss durch gesetzliche Vorgaben einheitlich geregelt werden.

Das ausführliche Aktionsprogramm der Grünen für mehr bezahlbaren Wohnraum gibt es hier.