Am Christopher Street Day

Gleichstellung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Intersexuelle und Queers (LSBTIQ*) Bayern muss bunter werden

Im Rahmen der Christopher Street Day Feierlichkeiten und der Pride Week ging es bei einer Diskussionrunde der Fraktion Rosa Liste in München um die nur schleppend vorankommende Gleichstellung. Es bedarf dafür einer Haltung, die Vielfalt in der Gesellschaft als selbstverständlich erachtet, und einer Strategie, um eine vollständige Gleichstellung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Intersexuelle und Queers (LSBTIQ*) in Bayern zu erreichen. Die CSU zeigt wenig Einsatz, dies auch umsetzen zu wollen. Der Ansatz der Grünen in Baden Württemberg ist ein gutes Beispiel, wie man bereit in der Erzieher*innenausbildung anfangen kann, für mehr Aufklärung zu sorgen. Dies gilt auch für Ausbildung von Lehrer*innen wie für den Hochschulbereich. Einig war ich mir mit dem Podium, dass wir endlich einen Queeren Empfang des gesamten Landtags haben wollen. Eine schöne Perspektive, zu der ich euch heute schon alle einlade, wenn die CSU endlich ihre Mehrheit verliert. Auf dem Christopher Street Day feierten wir dann bunt und schrill. Auf dem Foto stehen wir auf dem Grünen Wagen zusammen mit vielen aus dem OV-Giesing/Harlaching!